Wasserschaeden die vernünftige Absicherung

Wasserschaeden

Wasserschaeden die vernünftige Absicherung

Wasserschaeden werden oft als Risiko unterschätzt.Überschwemmungen,starke Gewitter,Starkregen sind Ereignisse, welche in den letzten Jahren vermehrt aufgetreten sind. Welche Zerstörungen jedoch Wasser anrichten kann; zeigte der Tsunami in Fukushima in Japan.Leider verdrängen die Versicherten dieses Ereignis.Nach einer Umfrage der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), stufen 90 Prozent der befragten Versicherten eine Bedrohung durch die Naturgewalten als minimal ein. Das Eintreten von Überschwemmungen jenseits von großen Flüssen wird von den Befragten als sehr gering beurteilt; hier liegt die Sorge um das eigene Heim vor Feuer an erster Stelle.Leider ist dieser Gedankengang falsch.Die Versicherungs-Mathematiker haben errechnet, dass das Überschwemmungsrisiko um das Doppelte höher liege, als ein Feuerausbruch.

 

Nach vorliegenden Zahlen der GDV sind nur etwa 38% der Gebäude in Deutschland mit einer Elementarschädenversicherung, welche gegen Hochwasser und Starkregen absichert, ausgestattet.Für Mieter und Hausbesitzer kann dieser Sachverhalt schwerwiegende Folgen haben.Vorab haben diese Menschen mit vollgelaufenen Keller zu kämpfen, im zweiten Schritt erhalten sie keinen Versicherungsschutz, wenn sie nicht über eine Elementarversicherung verfügen.

 

Wasserschäden das unterschätzte Risiko

Nur 1,5 % der bebauten Fläche in Deutschland sind durch Hochwasser extrem gefährdet, allerdings im Umkehrschluß sehen die Menschen in Deutschland keine Fluß vor Ihrer Tür und somit natürlich auch keine Gefahr. Bei einer Elementarversicherung zahlt der Versicherer an den Versicherten die Kosten des Schadens bei

  • Starkregen,Wasserschaeden
  • Lawinen
  • Hochwasser
  • Erdbeben
  • und Vulkanausbruch

Ferner können die Versicherten Bausteine zu Ihrer Hausrat bzw.Gebäudeversicherung hinzuwählen um entweder ihr Hab und Gut oder ihr Gebäude finanziell abzusichern, z.B. gegen Wasserschäden.Die Elementarschadenversicherung hilft dem Versicherten vor großen Schäden, welche meistens durch den Versicherten allein nicht getragen werden können.Weitere Gefahren besten in den eigenen vier Wänden, z.B. das Leitungswasser sowie Abwasser.Leitungswasser-Schäden treten 6 mal mehr auf als Feuerschäden.Was viele Versicherten nicht wissen: Die Elementarschadensversicherung zahlt auch bei nachfolgenden Schäden.

  1. Rückstau Eintritt Wasserschaeden
  2. Erdsenkungen Wasserschaeden
  3. Erdrutsch Wasserschaeden
  4. Schneedruck...Wasserschaeden

Wenn man sich dieses einmal vor Augen führt, sollte jeder Mensch erkennen, dass solch ein Schadenseintritt auch ihn treffen kann.

Was sagt Wikipedia über Wohngebäudeversicherungen?

 

Die verbundene Wohngebäudeversicherung ist eine spezielle Form der Gebäudeversicherung und schützt den Gebäudeeigentümer vor den Risiken, die sich aus Feuer-, Sturm-, Hagel- und Leitungswasserschäden ergeben (versicherte Gefahren).

 

 

Fazit: Sparen Sie nicht am falschen Platz wegen einer vermeintlich geringen Schadenswahrscheinlichkeit und verzichten Sie nicht auf eine Elementarschadensversicherung.

Wasserschaeden können jeden treffen

Ihr Team von Shopinwebkatalog.de zum Thema Wasserschaeden

Uwe Flügge Wasserschaeden

 

Autor Standort Salzgitter OT Bad Waldweg 7

Kommentar schreiben

Kommentare: 0