Irrtümer beim Erben

Bei Verheirateten erbt der Ehepartner immer alles

Die meisten Ehepaare geben sich nicht die Mühe ein Testament aufzusetzen.die meisten gehen davon aus,dass ihr Ehepartner dann der Alleinerbe ist.Manchmal schreiben sie einen Nachlasswunsch hier z.B:

Meine Frau soll mein gesamtes Vermögen erben!

Viele wissen allerdings nicht, es gibt so gut wie immer einen Pflichterben,denen ein Teil des Erbes zusteht.


Hierzu zählen in erster Linie die Kinder des Verstorbenen.Aber auch bei kinderlosen Ehepaaren gibt es solche Pflichterben: zunächst die Eltern des Verstorbenen.Sind diese bereits auch verschieden, so folgen Geschwister,Großeltern,Onkel,Tante,Cousinen und Cousins.


Wie viel diesen Pflichterben zusteht, hängt davon ab, ob ein gültiges Testament existiert und ob in der Ehe eine Gütertrennung vereinbart wurde.


Wurde in einem gültigen Testament der Ehepartner als Alleinerbe eingesetzt, so steht dem Pflichterben 12,5% des Vermögens zu.Ohne gültiges Testament verdoppelt sich dieser Anteil auf 25%.Bei Gütertrennung steht ihnen jeweils der doppelte Anteil zu.

Hier gibt es eine Lösung für dieses Problem: Das Berliner Testament


Dieses Testament regelt den Nachlass so, dass Pflichterben erst dann ihre Erbschaft antreten können,wenn der verbliebene Ehepartner ebenfalls verstirbt.


Uwe Flügge

Hier geht es zum Berliner Testament...http://www.berliner-testament.net/


Kommentar schreiben

Kommentare: 0