Schwere Gewitter und Starkregen vor allem in Hessen

Die Meteorologen warnen vor Unwettern - gebietsweise kann Starkregen zu Überschwemmungen führen (Quelle: dpa)
Die Meteorologen warnen vor Unwettern - gebietsweise kann Starkregen zu Überschwemmungen führen (Quelle: dpa)

In Frankreich hat Tief "Zeynep" bereits schwere Schäden angerichtet, zwei Menschen kamen ums Leben. Jetzt ist die Kaltfront im Südwesten von Deutschland angekommen, sagte Lars Dahlstrom von MeteoGroup im Gespräch mit wetter.info. Am Wochenende beruhigt sich das Wetter, doch die neue Woche wird wieder schwül-warm und gewittrig.

 

"Über dem Odenwald ist gerade eine heftige Gewitterzelle", so Dahlstrom. "Das sieht sehr giftig aus!"

Auf der Unwetterkarte ist das Gebiet in Südhessen nun violett eingefärbt, die höchste Warnstufe. In den nächsten Stunden wird das Unwetter in einem Streifen von Baden-Württemberg und Hessen bis Schleswig-Holstein und dem östlichen Niedersachsen lokal Unwetter mit Sturm, Hagel und orkanartige Böen bringen.

Ganz im Westen am Niederrhein, im Saarland und in der Eifel weiterlesen auf t-online.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0