Präsidentenwahl in Italien Prodi fällt durch - Bersani tritt zurück

Bei der Präsidentenwahl in Italien hat auch der vierte Durchgang keinen Durchbruch gebracht. Bei der Abstimmung verfehlte Mitte-Links-Kandidat Prodi die erforderliche Mehrheit deutlich und nahm daraufhin seine Kandidatur zurück. Auch der Chef des Partito Democratico, Bersani, zog Konsequenzen.

Zum Artikel der Tagesschau

Kommentar schreiben

Kommentare: 0