Amnesty International legt Bericht für 2012 vor Rückschläge im Kampf gegen die Todesstrafe

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat Rückschläge im Kampf für eine weltweite Abschaffung der Todesstrafe beklagt. 2012 hätten fünf Länder - Indien, Pakistan, Japan, Botswana und Gambia - nach einer Pause wieder Menschen hingerichtet.

Zum Artikel der Tagesschau

Kommentar schreiben

Kommentare: 0