Ausbeutung für den neuesten Chic - Wie Arbeiter für Billigklamotten leiden

Hemden für drei Euro, Hosen für fünf. Die Preise bei Textildiscountern sind konkurrenzlos niedrig. Vor einigen Wochen eröffnete auf der Frankfurter Zeil eine neue Filiale des irischen Discounters Primark. Plastiktütenweise kaufen seitdem vor allem Teenager die modischen Klamotten für kleines Geld. Doch unter welchen Umständen wird diese Kleidung hergestellt?

Zum Artikel Mediathek..

Kommentar schreiben

Kommentare: 0